Bewusstseinscoaching – Ausbildung für ein neues Bewusstsein

By Julia Bleser | Allgemein

Okt 04

Was dir eine Ausbildung im Bereich Bewusstseinscoaching persönlich bringt

Der Begriff Bewusstseinscoaching ist noch nicht sehr lange zu finden, wenn man nach Coaching-Methoden und Coaching-Formaten sucht. In den letzten zwei bis drei Jahren hat sich der Begriff ‚Bewusstsein‘ aber immer stärker ausgebreitet. Es wird von vielen Fachleuten aus der Naturwissenschaft, der Quantenphysik, der Pädagogik und den Neurowissenschaften jetzt immer häufiger über das Bewusstsein gesprochen und geschrieben.

Warum ist denn das Bewusstsein überhaupt so wichtig, fragen sich viele.

Es ist sozusagen DAS Werkzeug, welches über unseren Lebenszustand entscheidet. Das Bewusstsein an sich bedeutet, dass wir uns über diese oder jene Wahrheit bewusst sind. Sie ist uns „gewahr“. Und dennoch laufen viele Menschen mit einem traurigen, frustrierten, sorgenvollen Bewusstsein durch ihren Lebensalltag. Es ist relativ ‚einfach‘ bei sich und anderen zu bemerken, mit welchem Bewusstsein jemand gerade ‚unterwegs‘ ist. Und dann gibt es auch noch die allgemeinen, unterschiedlichen Bewusstseinszustände: sie reichen vom absoluten Wachzustand bis hin zum Tiefschlaf. Hier liegt es an der Hirnfrequenz, ob wir eben hellwach und vollkonzentriert oder schläfrig und völlig entspannt sind. Das Bewusstsein ist also ein weites Feld, wie man so schön sagt.

Womit beschäftigt sich ein Bewusstseinscoach?

Zunächst lernst du dir Klarheit über dein eigenes Bewusstsein zu erschaffen.

Was hindert dich an deinem persönlichen Glück? Was bedrückt dich und was stimmt dich traurig? All diese hinderlichen Gedanken, Emotionen, Glaubenssätze, Schmerzpunkte und Ängste schwirren durch unser Bewusstsein und verhindern unser persönliches Lebensglück. Du kannst dir vielleicht vorstellen, dass jemand, der ständig traurig und sorgenvoll ist, es auf der anderen Seite schwer hat, glückliche Momente zu empfinden. Im Vordergrund seines Bewusstseins stehen ja die Traurigkeit und die Sorge. Wenn du dir in einer Coaching Ausbildung zum Bewusstseinscoach dann über dich und deine eigenen Lebensthemen klar geworden bist – denn eine Ausbildung zum Coach ist immer! Selbsterfahrung und Selbsterkenntnis – dann geht es darum, dieses Wissen gepaart mit den professionellen Coaching-Instrumenten auch bei anderen anzuwenden.

Als Bewusstseinscoach leitest du zu einer positiven Veränderung des Bewusstseins an

Was bewirkst du mit Bewusstseinscoaching?

  • Du bedienst dich dem bewussten als auch dem unterbewussten Zustand deiner Klienten.
  • Du machst die im Unterbewusstsein bereits vorhandenen Ressourcen bewusst (holst sie an die Oberfläche) und löst im Bewusstsein DIE hinderlichen Strukturen auf, die einer positiven Veränderung im Wege stehen.
  • Im Unterbewusstsein sowie im Bewusstsein verankerst du dann die neuen Glaubenssätze, Herzensziele, Wünsche und Emotionen.
  • Du richtest gemeinsam mit deinen Klienten den Fokus auf das, was ihnen wirklich gut tut und auf das, was sie wirklich wollen.

Um nach der MINDCLEANSE Methode Bewusstseinscoach zu werden, ist es wichtig, die verschiedenen Bewusstseinstypen zu kennen und zu wissen, wie man ein Bewusstsein zusammen mit der Arbeit des Unterbewusstseins transformiert. Schließlich möchten die Kunden Ergebnisse und eines ganz gewiss: mehr Klarheit, mehr innere Freiheit im Denken und Fühlen, mehr Lebensqualität. Das sind DIE wichtigen Punkte, die ein Klient nach einem Coaching bei Dir erwartet. Und nach der Ausbildung zum MINDCLEANSE Bewusstseinscoach kannst du genau das auch liefern. Sowohl im Personal- als auch im Business-Coaching Bereich. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr breitgefächert für Bewusstseinscoaches und reichen von persönlichen Lebensthemen wie Trennungen, Partnerschaftsproblemen über physiologische Unterstützung für ein neues Körperbewusstsein bis hin zum Erfolgscoaching für ein persönliches Erfolgsbewusstsein. 

Für wen ist so eine Ausbildung geeignet?

Erst einmal ist eine Ausbildung im Coaching Bereich für alle geeignet, die sich selbst weiterentwickeln wollen. Menschen mit hohem Entwicklungswert wollen nicht stillstehen. Ihr Wissensdurst ist sozusagen unstillbar:) und wird erst zufrieden sein, wenn er immer wieder bedient wird. Somit ist der 1. Punkt der Ausbildung PERSÖNLICHE ENTWICKLUNG erfahren und erleben. Und dann kommt der WUNSCH, ANDEREN EFFEKTIV HELFEN ZU KÖNNEN. Damit ist die Motivation geschaffen, um mehr über die Bewusstseinsarbeit zu erfahren und sie im beruflichen Alltag z.B. als Pädagoge, Unternehmer, Personalverantwortlicher, Abteilungsleiter etc. anzuwenden.

Es ist einfach ein wunderbares Werkzeug, um ein Teambewusstsein, ein Ich-Bewusstsein, ein Unternehmensbewusstsein in eine positive Richtung zu verändern. Für mehr Zufriedenheit von Mitarbeitern, für mehr Wir statt Ich, für mehr Qualität, für mehr Erfolg. Das selbe gilt für das private Umfeld: durch mehr Selbst-Bewusstsein und eine bewusstere Lebenseinstellung, wirst du auch für deine Familie, deine(n) Partner(in), deine Kinder, deine Freunde eine echte Veränderungsquelle sein.

Es ist also egal, ob du als reiner Bewusstseinscoach in der eigenen Praxis mit 1:1 Coachings und Gruppen-Workshops arbeitest oder das erlernte Wissen aus Onlinestudium und Praxistagen in deinem jetzigen Berufs- und Privatleben anwendest. Solltest du bereits Coach oder Therapeut sein, erweiterst du mit der MINDCLEANSE 3 Schritt Methode deinen Coaching-Koffer und kannst dich auf einem kontinuierlich wachsenden Markt positionieren.

Du möchtest mehr über meine neue Ausbildung erfahren und was sie alles genau beinhaltet?

Dann informiere dich auf meiner Ausbildungsseite unter www.juliableser.de/coaching-ausbildung und trage dich dort für eine kostenlose Beratung bei mir ein. In einem persönlichen Telefonat können wir dann deine offenen Fragen klären. Und vielleicht sehen wir uns dann schon bald im Onlinestudium oder bei den Praxistagen zum MINDCLEANSE Bewusstseinscoach.

Herzlichst

Deine Julia

Ausbildung zum Bewusstseinscoach

Und was es dir persönlich bringt

Jetzt anschauen

 

 

Julia Bleser Bewusstseinscoaching

>