Coaching vs. Therapie

By Julia Bleser | Allgemein

Jun 08

Viele Menschen wenden sich bei psychischen Belastungen und Krisen erst einmal an ihren Hausarzt und stehen dann meist auf langen Wartelisten, um irgendwann mit einer Therapie beginnen zu können.

Nach der Diagnose erfolgt der meist langfristige Behandlungsplan, der Woche um Woche umgesetzt wird.

Nicht selten kommen Klienten aus langen Therapien in ein Bewusstseinscoaching, weil sie spüren, dass ihre eigentlichen Themen immer noch der Klärung bedürfen.

Schnell wird klar: wir müssen an der Ursache forschen und diese klären, um die Symptome zu bereinigen. Diese können vielfältig sein. Denn der Körper und unsere Psyche haben unendlich viele Möglichkeiten, um „Hilfe“ zu rufen.

Das Bewusstsein für die eigene Gesundheit einsetzen

In einem Bewusstseinscoaching geht es um Hilfe zur Selbsthilfe. Es werden die Themen bewusst gemacht, die ausschlaggebend für das aktuelle Be- und Empfinden sind. Und das hat sehr viel mit unserer Wahrnehmung zu tun. Die meisten Stressoren, mentalen und emotionalen Blockaden sind dabei unbewusst in vollem Gange. Sie erzeugen zwar spürbare Wirkungen und Auswirkungen, sind für den Betroffenen aber nicht greifbar. Das Stressbewusstsein zu verändern, baut Stress ab! Ein MINDCLEANSE Stress Coaching geht gezielt auf die Themen Stress & Erschöpfung ein.

Kurzfristig & effektiv

Ja, es geht um unsere Lebenszeit, die uns allen sehr kostbar erscheinen sollte. Viel zu lange quälen wir uns mit wiederkehrenden Themen, Gedanken und Emotionen und werden zu regelrechten Wiederkäuern. Das macht müde, trüb und teilweise sehr traurig.

Ein Bewusstseinscoaching verliert keine Zeit. Diese können die Klienten besser für ihre Vorhaben, Visionen, ihr Warum und ihre Lebensgestaltung nutzen.

Ein Bewusstseinscoaching macht das Unsichtbare sichtbar. Schafft Licht ins Dunkel und somit Klarheit. Klarheit ist die Voraussetzung für klare Entscheidungen, die uns innerlich frei sein lassen.

Während Therapie Krankheit voraussetzt und diese behandelt, setzt Bewusstseinsarbeit auf Gesundheit und deren ganzheitliche Entfaltung. Ein Coaching kann je nach Indikation sehr viel wirksamer sein. Denn es fördert die Ressourcen und löst Blockaden/Störungen auch und vor allem auf energetischer Ebene – dort wo alles entsteht.

Die Vorteile eines Bewusstseinscoachings:

Transformation an der Ursache – dadurch Zeitgewinn und Effektivität.

Praktische Werkzeuge, die im Alltag nach dem Coaching genutzt werden.

Sofort-Effekt statt langwierige Problemgespräche.

Kurzfristige Ergebnisse, weil Lösungen im Vordergrund stehen.

Wer sich also unsicher ist, was für sie/ihn funktionieren könnte, sollte sich mit dem jeweiligen Coach beraten, um ein klares Coachingziel zu formulieren. Es kommt wie bei allen Mensch-zu-Mensch Themen auf die Chemie an! Deshalb suche dir einen Coach, der dich mit seinen Themen und seiner Art anspricht und von dem du glaubst, dass er dir ein guter Begleiter sein kann.

Julia Bleser Centrum für Bewusstsein

>