Selbstvertrauen – trau dich doch einfach mal

By Julia Bleser | Allgemein

Feb 10
Mindcleanse-bereinige

Die Zeit ist reif. Reif für Selbstvertrauen. Aber woher kommt dieses Selbstvertrauen eigentlich und wie entsteht es? Ich bin der Meinung, dass wir unsere Wortwahl durchaus öfter unter die Lupe nehmen sollten. Denn Selbstvertrauen kommt dann zustande, wenn sich ein Mensch selbst zu 100% vertraut. Wenn du dir etwas zutraust, entsteht Selbstvertrauen. Wenn du dir z.B. zutraust, deinen Beruf gut zu machen, eine Fortbildung abzuschließen, eine Sportart zu können – dann hast du in diesem Bereich Vertrauen zu dir selbst. Zu deinen Fähigkeiten. Zu deinen Fertigkeiten.

Je mehr wir uns vertrauen, umso selbstsicherer werden wir

Julia Bleser

Es ist nicht schwer zu verstehen, dass Selbstsicherheit aus Selbstvertrauen geboren wird, oder? Was war wohl zuerst da? Zunächst einmal birgt Vertrauen ja noch keine Sicherheit. Diese entsteht erst, wenn wir aus dem Vertrauen heraus probiert und agiert haben und uns etwas gelungen ist. Am Anfang steht zunächst also einmal das ‚unbewiesene‘ Vertrauen. Aber können das die Menschen überhaupt? Bedingungslos, grenzenlos, ungeprüft vertrauen? Die wenigsten sind im Vertrauen. Dabei ist es ganz egal, ob sie sich selbst, ihrem Partner, Chef oder Mitarbeiter vertrauen. Wir erleben innerhalb unserer Gesellschaft doch meist das Gegenteil: Misstrauen ist an der Tagesordnung. Gepaart mit straffen Glaubenssätzen wird es zum Sinnbild unseres Daseins. Frustrierend, demotivierend, lustlos.

Was wir also als Aufgabe in dieser Transfonmationszeit haben, ist ganz klar endlich in unser Vertrauen zu kommen.

Was wir also als Aufgabe in dieser Transfonmationszeit haben, ist ganz klar endlich in unser Vertrauen zu kommen. Wir sind aufgerufen, uns selbst zu vertrauen, um dieses Vertrauen dann auch anderen entgegen zu bringen. Das fängt schon bei der Kindererziehung an: wir müssen Kindern nicht ständig sagen, was sie nicht können. Wir dürfen lernen, ihnen zu vertrauen und sie in ihrem Vorhaben zu unterstützen.

Zweifel an sich selbst, am Leben, an Menschen sind die Brutstätte für Misstrauen. Aber an was zweifeln wir und warum? Zweifeln wir so sehr an uns selbst, dass wir uns eben nicht mehr viel zutrauen? Haben wir unsere Selbstsabotage so ausgebaut und ausbauen lassen, dass wir diese ‚Wahrheit‘ jetzt tatsächlich glauben wollen? Ich sage NEIN! Wir sind keine geborenen Zweifler, Drama-Queens, Jammerer und Nörgler. Wir sind auch nicht ohne Ressourcen hierher gekommen. Wir haben uns sie abtrainieren und aberziehen lassen und JETZT ist es Zeit, unsere Selbstverantwortung zu übernehmen.

Selbstverantwortung wird zu Selbstvertrauen

Indem wir die Verantwortung für uns und unser Leben hier übernehmen, erschaffen wir automatisch auch eine große Portion Selbstvertrauen für uns. Fange bei dir an, um auch bei anderen etwas zu verändern, lautet die Devise. Von klein nach groß. Der Weg ist machbar. Das kannst du natürlich immer nur erfahren, wenn du auch bereit bist, mal loszugehen. Stillstand ist Misstrauen. Also auf geht’s!

Bediene dich deiner Urquellen. Was kannst du besonders gut? Worin bist du sicher? In welchem Bereich hast du tolle Erlebnisse und sogar Erfolg gehabt? All das hat ja schon funktioniert. Wende das, was du schon hast auf das an, was du noch möchtest. Und damit meine ich nicht die zurzeit viel versprochenen Umsatzsteigerungen, materiellen Werte und Co. Es geht doch um dich. Um dich und dein Sein ganz persönlich. Du definierst dich weder über ein Auto noch über einen geilen Job.

Stelle dir doch einmal vor, was dich ausmacht, wenn du alles, was du besitzt und meinst zu sein, aus deinem Kopf streichst.

Was bleibt dann von dir? Wer bist du dann
Es ist eine wunderbare Übung, sich einmal ganz nackt zu machen. Damit meine ich gedanklich ’nackt‘ und zu erfahren, was du innerlich mitbringst. Wir haben jetzt genug Zeit darauf verschwendet äußerlich immer größer, besser, reicher, schneller zu werden. Damit können wir auch wieder aufhören, denn es hat uns menschlich nicht unbedingt weiterentwickelt. Man könnte meinen, manche sind dadurch eher zum Entwicklungsbedürftigen geworden. Und zwar auf spirituell-geistiger und seelischer Ebene.

Entwicklungspotential & inneres Wachstum

Kinder bringen ein natürliches Entwicklungspotential mit sich. Wir dürfen dieses fördern und sollten endlich damit aufhören, es durch unsere ‚Methoden‘ zu behindern.

Wenn du auch genug davon hast, misstrauisch durch diese Welt zu gehen, dann lasse sich doch auf ein persönliches Experiment ein:

Traue dich, einmal einen Monat ganz intensiv ins Vertrauen zu gehen. Vertraue in erster Linie dir selbst. Deinen Entscheidungen. Deinen Impulsen und Instinkten. Deinen Gefühlen. Deinem Können. Deinen Visionen. Deinen Mitmenschen. Deinen Kindern. Deinen Partnern. Vertraue darauf, dass alles was du zu deinem Leben brauchst zur richtigen Zeit am richtigen Ort vorhanden sein wird.

Mache dieses Selbstvertrauen Experiment bewusst und ehrlich. Und dann schaue nach diesem Monat, wie es dir in den Tagen und Stunden damit ergangen ist. Was hast du in dieser Zeit für dich erfahren? Was ist dir gelungen, nur weil du im Vertrauen warst? Wie sind dir deine Mitmenschen begegnet?

Wenn du bereit bist, dich innerlich zu entwickeln, indem du wieder experimentierfreudig wirst und endlich deine Schöpferkraft (Selbstermächtigung) wahrnimmst, hast du die größte Möglichkeit für inneres Wachstum genutzt. Entfalte dein Potential über Selbstvertrauen. Und wenn du wieder einmal Zweifel an dir und anderen hast, lege ein STOP ein und kehre deine Gedanken sofort! ins Gegenteil um.

Es braucht etwas Training, bis sich unser Bewusstsein auf Selbstvertrauen umstellt. Schließlich haben wir viel zu lange ein anderes Programm durchgespielt. JETZT ist Zeit für ein neues Programm:)! Das der Transformation. Starte noch heute und ich wünsche dir jetzt viel Freude dabei!

Starte jetzt mit deinem Selbstcoaching oder nutze die MINDCLEANSE Coaching Methode dafür, dein Bewusstsein zu transformieren. Drei Schritte werden dein Leben verändern, wenn du dazu bereit bist!

Wenn du noch nicht wirklich in deiner Selbstliebe angekommen bist, empfehle ich dir vor deiner Selbstvertrauen-Challenge meinen Selbstliebe Onlinekurs. Denn Selbstliebe ist unser wichtigster Baustein für ein Haus der Veränderung. Sie ist unser Fundament.

Herzliche Grüße

Deine Julia


Julia Bleser Bewusstseinscoaching

>